+43 3577/22315-0
Menü
Genuss
to go!
Events
Essen
auf Rädern
Aktivitäten
Hubertushof

Gefüllte Kitzbrust mit Wurzelsauce

Zutaten

  • 1 Brust vom Ziegenkitz (ca. 1kg)
  • 250g gemischtes Faschiertes
  • 2 Semmeln
  • Milch zum Einweichen
  • 1 Ei
  • 1 kleines Stück Porree
  • 1 Wurzelwerk
  • 1-2 kleine mehlige Erdäpfel
  • 1 KL Kapern
  • 1 TL Sardellenpaste
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp. scharfes Paprikapulver
  • Butter und Pflanzenöl
  • Rindsuppe zum Aufgießen

Zubereitung

Die Semmeln grob schneiden, mit etwas Milch übergießen und weichen lassen. Anschließend gut ausdrücken und nach Belieben auch noch passieren. Wenn die Kitzbrust noch nicht untergriffen ist, mit einem langen, scharfen Messer knapp über den Knochen eine Tasche einschneiden. Die Kitzbrust innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Den Knoblauch fein hacken, den Porree klein schneiden und beides in heißer Butter hell anschwitzen. Wieder vom Herd nehmen. Die Kapern leicht andrücken.

In einer Schüssel das Faschierte mit Porree, Semmelmasse, Ei, Salz, Paprikapulver, Kapern und etwas Sardellenpaste gut vermengen und zu einer kompakten Masse verarbeiten. Die Kitzbrust mit der Masse füllen, aber nicht zu viel hineinstopfen, da die Fülle während des Bratens aufgeht und die Naht platzen würde. Die Öffnung mit einem Küchengarn vernähen. Das Wurzelwerk sowie die Erdäpfel in grobe Stücke schneiden.

Das Backrohr auf 180°C vorheizen. In einer passenden Bratenpfanne etwas Öl erhitzen und die Kitzbrust rundum kräftig anbraten, wieder herausnehmen. Wurzelwerk und Erdäpfel darin ebenfalls kräftig anbraten, mit wenig Rindsuppe aufgießen und die Kitzbrust darauf setzen. Im heißen Backrohr etwa 70-90 Minuten braten. Währenddessen ständig mit Bratensaft begießen und bei Bedarf frische Suppe nachgießen.

Die fertig gebratene Kitzbrust herausheben und warm rasten lassen. Das Gemüse mit Bratensaft in einen Topf umstechen und mit dem Standmixer pürieren. Eventuell noch etwas Rindsuppe zugießen und die Sauce auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen. Abschmecken. Die Kitzbrust entlang der Knochen tranchieren und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit etwas Sauce umgießen, den Rest extra servieren.

Als Beilagenempfehlung würden wir Braterdäpfel, Erdapfelpüree und Salat nach Wahl vorschlagen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Gelingen beim Nachkochen und guten Appetit!


Partner & Kooperationen